Das Punktesystem

Das Verkosten und Bewerten ist eine rein subjektive Angelegenheit. Die Profis verkosten zwar nach einem vorgegebenen Schema, mit dessen Hilfe einzelne Teilbereiche des Weines (Farbe, Duft, Geschmack, Gesamteindruck) analysiert und beschrieben werden,   die Punktevergabe orientiert sich jedoch nicht selten am persönlichen Geschmack des Verkosters.

Da ich kein Profi bin und auch keiner werden möchte, sind meine Beschreibungen höchst subjektiv, manchmal parteiisch, teilweise provokant und haben das Ziel, dem Leser die Leidenschaft an einem guten “Tröpfchen” zu vermitteln.

Die Punktevergabe orientiert sich an folgendem Schema:

Punkte Bewertung Beschreibung
60 – 69

Schwach
(*)

Weine mit akzeptablen Defiziten, wie übermäßiger Säure oder Gerbstoff, kein definierter Geschmack oder latent mangelhaften Aromen,  wenig Trinkgenuss.
70 – 79

ordentlich
(**)

Ein einfacher aber sauberer Wein, der solide Vinifikation erkennen lässt, mit harmonischem Gesamteindruck, durchschnittlicher Trinkgenuss.
80 – 89

gut
(***)

Ein Wein mit erkennbarer Finesse und eindringlicher Aromatik, Charaktervoll und harmonisch, erfreulicher Trinkgenuss deutlich über dem Durchschnitt.
90 – 94

groß
(****)

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und von herausragendem Charakter, ein einprägsames Weinerlebnis, eben großer Trinkgenuss.
95 -100

grandios
(*****)

Ein herausragender Wein von perfektem Charakter in allen Bewertungskriterien, ein Musterbeispiel für Sorte und Herkunftsgebiet, der Trinkgenuss überhaupt.

Quelle: www.fineliquids.de

Kostkriterien Punkte  Beschreibung, verbale Beurteilung
Aussehen
unterteilt in Farbe:
0 – 2 Punkte

0

nicht entsprechend, fehlerhaft

1

entsprechend, sortentypisch

2

besonders schöne Farbe
Klarheit und Intensität:
0 – 3 Punkte

0

gebrochen, milchig, trüb

1

staubig, matt, glanzlos

2

klar, rein, intensiv

3

brilliant, glänzend, kristallklar, sehr intensiv
Geruch
(Blume, Aroma, Bouquetstoffe):
0 – 15 Punkte

0

kein Geruch, fehlerhaft, schlecht, verdorben

1 – 3

schwach, diffus, neutral, verhalten

4 – 7

entsprechend, sauber, reintönig

8 – 11

sehr gut entsprechend, duftig, fein

12 – 15

charakteristisch, besonders fein und ausgeprägt
Geschmack
(Frucht, Körper, Süße, Säure, Tannin, Reintönigkeit, Struktur):
0 – 25 Punkte

0

kein Weingeschmack, fremd, verdorben

1 – 9

leer, dünn, wenig Ausdruck, geradlinig

10 – 18

besonders reintönig, schlank- ausdrucksstark

19 – 21

gehaltvoll, aromatisch, reich, charaktervoll

22 – 25

stilistisch, überragend, perfekt
Gesamteindruck
(allgemeine Qualität, Typizität, Balance/Harmonie, Finesse, Abgang, Entwicklungszustand/Reife):
0 – 5 Punkte

0

mangelhaft, unharmonisch, atypisch

1

kurzer Abgang, wenig harmonisch – rund

2 – 3

mittlerer bis langer Abgang, balanciert, typisch, delikat
lang anhaltend, modellhaft, sehr harmonisch, hochfein,

4 – 5

großer Wein

Quelle: www.der-sommelier.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>