Villa Vitas aus dem Friaul – Teil I

Der im Friaul gelegene Familienbetrieb Weingut Villa Vitas, wird von Roberto Vitas inzwischen in vierter Generation geführt. Neben der Pflege des herrschaftlichen Familiensitzes, der von einer herrlich großzügigen Parkanlage mit sehr altem Baumbestand umgeben ist, fokussiert sich Robert Vitas vorallem auf den Weinanbau. Sowohl bei der Arbeit im Weinberg als auch auf der unternehmerischen Seite, vertritt Roberto Vitas eine nachhaltige und ehtische Firmenpolitik.

Auf seiner Homepage schreibt er, dass es sein Ziel sei, “die eigenen Traditionen zu bewahren, die seit vier Generationen in der Weinwirtschaft verwurzelt sind, und auch in Zukunft durch konsequentes, ethisches Verhalten, den guten Ruf des Unternehmens weiter zu festigen.
Ein unabhängiger Familienbetrieb ohne Fremdfinanzierung zu bleiben.
Weine zu erzeugen, die auf vollständige Weise den typischen Charakter ausdrücken, der nur durch enge Bindung zum Territorium und dem historischen, kulturellen, menschlichen und sozialen Reichtum seiner Herkunft entsteht.”*

Villa VitasEine naturnahe Begrünung innerhalb der Zeilen der Rebanlagen, eine Pflanzendichte von 5000 Stock/Hektar und die akribische Arbeit im Weinkeller, sind nur einige der qualitätsorientierten Maßnahmen, die Roberto Vitas zur Optimierung seiner Weine anwendet. Hinzu kommt, dass die Böden des Friaul, bestehen aus Kreidemörgel und Sandstein, sich aufgrund ihrer Wasserdurchlässigkeit hervorragend für den Weinbau eignen.

Ob Roberto Vitas den eigenen, hoch gesteckten Zielen gerecht wird, können sie nachfolgend in Teil I der Villa Vitas Verkostung lesen.. Weiterlesen

Grillen mit vinophilen Gästen aus Südafrika

Die Sonne schien, der Fisch sowie Fleisch und Würstchen lagen bereits auf dem Rost, als sich altbekannte Freunde in geselliger Runde zusammen fanden. Die Wahl der Weine fiel dank unserer Gastgeber auf Südafrika und wir sollten nicht enttäuscht werden.

Van Loveren 2012

VAN LOVEREN Savignon Blanc 2012

Los ging es mit zwei Weißweinen aus dem Hause Van Loveren. Der Savignon Blanc 2012 präsentiert sich als klassischer Vertreter seiner Rebsorte. In der Nase leicht grasige, florale Noten, hinzu kommen Aromen von Zitrusfrüchten und Quitte, klare saubere Frucht mit mineralischen Nuancen. Beim Antrunk besticht der Savignon Blanc durch seine klare Fruchtnoten nach Kiwi und Stachelbeere, frische, spritzige Säure gepaart mit einem mineralischen Nachklang. Weiterlesen

Sonne – Spargel – Aramis Blanc Cotes de Gascogne 2010

IMG_1125Treffen alle dieser drei Komponenten an einem Ort zusammen, werden sommerliche Gefühle geweckt. So geschehen an einem sonnigen Tag mit reichlich schmackhaftem Spargel auf dem Teller und dazu ein Weisswein-Cuveé von Chateau Aydie.
ARAMIS Blanc Cotes de Gascogne 2010.

Der Weisswein aus den Rebsorten Savignon Blanc und Colombard der Familie Laplace in der Cotes de Gascogne in Frankreich, wird ausschließlich im Stahltank vergoren und ausgebaut. Die dadurch erhaltene Frische und Fruchtigkeit des Weines, werden nicht zuletzt durch den moderaten Alkoholgehalt von 11,5% zusätzlich unterstützt.

In einem blassen Goldgelb fließt der Wein ins Glas. In der Nase klare fruchtige Noten nach Stachelbeere, ein wenig Mango, Kiwi, Orangenschalen und ein leicht grasiger Duft. Weiterlesen