Weltklasse-Syrah aus Württemberg

Dass Bernhard Ellwanger aus Weinstadt sein Handwerk versteht, ist kein Geheimnis, schließlich betreibt seine Familie seit 500 Jahren Weinbau in Großheppach. Bernhard Ellwanger und seine Frau Ingried gründeten 1975 das Weingut Ellwanger und begannen zunächst ausschließlich in Selbstvermarktung. ellwanger_syrah_2011
Die Rebfläche ist von anfänglich 50 ar auf mittlerweile 27 ha angewachsen. 18 Rebsorten sind im Programm. Bernhard Ellwanger hat sich im Lauf der Jahre insbesondere durch seine Experimentierfreudigkeit und sein Streben nach der perfekten Reife der Trauben einen Namen in der Weinszene gemacht. Was er aber inzwischen aus seinen Syrah Reben vinifiziert, ist schlichtweg Weltklasse! Weiterlesen

Everybody´s darling: Der Primitivo di Manduria 2013

Der Primitivo di Manduria 2013 von der Feudi di Marzano verdient den Namen “eyerybody´s darling”, der Italiener würde “Vino de la Casa” dazu sagen oder einfach ein  echter Hauswein für (fast) jeden Tag! Ein echter Beweis dafür, dass die jungen Nachwuchswinzer in Italien ihr Handwerk und den Umgang mit autochthonen Rebsorten beherrschen. Ein im besten Sinne moderner, süffiger Wein mit Rückrat.Primitivo di Manduria SUD

Weiterlesen

Duell der Powerfrauen Teil 1: Reichsgraf von Kesselstadt vs. Castello di Ama

Als mein Weinhändler des Vertrauens neulich ankündigte, dass die beiden Powerfrauen von Reichsgraf von Kesselstatt (Frau Annegret Reh-Gartner) und Castello di Ama (Signora Lorenza Sebasti), die als Eigentümerinnen der Weingüter zusammen mit ihren Männern das Zepter schwingen, persönlich ihr Sortiment vorstellen werden, stand für mich fest: da muss ich hin!

Lange Rede kurzer Sinn, ich saß schließlich am Probentisch und lauschte den leidenschaftlichen, immer kompetenten und phasenweise sehr lustigen Ausführungen der beiden Powerfrauen. Los ging es mit einer Auswahl der aktuellen Weine von
Reichsgraf von Kesselstatt.kesselstadtIMG_1355 Weiterlesen

Grillen mit vinophilen Gästen aus Südafrika

Die Sonne schien, der Fisch sowie Fleisch und Würstchen lagen bereits auf dem Rost, als sich altbekannte Freunde in geselliger Runde zusammen fanden. Die Wahl der Weine fiel dank unserer Gastgeber auf Südafrika und wir sollten nicht enttäuscht werden.

Van Loveren 2012

VAN LOVEREN Savignon Blanc 2012

Los ging es mit zwei Weißweinen aus dem Hause Van Loveren. Der Savignon Blanc 2012 präsentiert sich als klassischer Vertreter seiner Rebsorte. In der Nase leicht grasige, florale Noten, hinzu kommen Aromen von Zitrusfrüchten und Quitte, klare saubere Frucht mit mineralischen Nuancen. Beim Antrunk besticht der Savignon Blanc durch seine klare Fruchtnoten nach Kiwi und Stachelbeere, frische, spritzige Säure gepaart mit einem mineralischen Nachklang. Weiterlesen

Weingut Bercher Chardonnay Spätlese trocken 2011

Die Winzertradition der Familie Bercher schaut auf eine lange Historie zurück. Im Jahre 1756 baute Franz-Michael Bercher das Gutshaus des Weingutes, dass sich bis heute im Besitz der Familie befindet. In der zehnten Generation bewirtschaften Eckhardt Bercher und Sohn Martin das Weingut im badischen Städtchen Burckheim am Kaiserstuhl und vereinen gekonnt moderne Weinbau- und Kellertechnik mit Tradition und Erfahrung.

Bercher Chardonnay Spätlese trockenDie Chardonnay Spätlese trocken 2011 fließt in hellem Goldgelb ins Glas. In der Nase anfangs ein verhaltener Duft nach grünem Apfel, Heu, Birne und Nüssen. Nach 15 Minuten gesellen sich dann zu den nun dominanteren Eindrücken von Birne, weitere fruchtige Noten nach Rharbarberkompott, Holunderblüten und weißem Pfirsich dazu. Weiterlesen