Weingut Alexander Laible

Als kleiner Nachtrag zur bereits im letzten Beitrag beschriebenen
Scheurebe trocken 2012 *** von Alexander Laible, möchte ich an dieser Stelle noch über den Riesling trocken 2012 *** Alte Reben berichten.

Hier und da wird unter kritischen Weinfreuden das Vorurteil laut, in Baden ließen sich keine guten Riesling-Weine erzeugen. Richtig ist, dass die Burgunder-Rebsorten wie Spät-, Grau- und Weißburgunder, die am häufigsten angebauten Rebsorten des Weinbaugebietes Baden sind.IMG_1588 Aus ihnen können, je nach Sachverstand des Winzers, Weine von internationalem Renomeé entstehen. Der Riesling spielt hier eine eher untergeodnete Rolle. Dennoch werden rund um die Stadt Durbach (Ortenau) anspruchsvolle Weine gekeltert, die dem badischen Slogan ” Baden verwöhnt von der Sonne” Rechnung tragen. Weiterlesen

Als der Riesling fremdging…
Alexander Laible´s Scheurebe trocken 2011 *** CHARA

Während des ersten Weltkrieges experimentierte der Rebenzüchter Dr. Georg Scheu, der spätere Leiter der Landesanstalt für Rebenzüchtung, mit Kreuzungen zwischen Riesling als Mutter und Silvaner als Vater. 1916 war das Kind geboren und auf den Namen Scheurebe getauft. Wie im wahren Leben, stellte sich später jedoch mit Hilfe moderner DNA-Analysen heraus, dass der Silvaner als Vater nicht in Frage kommt. Bis heute ist die Vaterschaftsfrage nicht entgültig geklärt, vermutlich war es eine unbekannte Rebsorte oder sogar eine Wildrebe.Laible Scheure

Herrn Dr. Scheu sei´s gedankt, er hat der Nachwelt eine äußerst vielseitige und aromatische Rebsorte hinterlassen. Die Weine der Scheurebe besitzen eine straffe fruchtige Säure und ähneln in ihrer Struktur dem Riesling, entwickeln jedoch einen runderen und weicheren Körper als der Riesling.

Das Weingut Alexander Laible aus Durbach (Baden) zeigt was mit dieser Rebsorte alles möglich ist. Seine Scheurebe trocken 2011 *** CHARA ist großes Kino! Weiterlesen

Weingut Bercher Chardonnay Spätlese trocken 2011

Die Winzertradition der Familie Bercher schaut auf eine lange Historie zurück. Im Jahre 1756 baute Franz-Michael Bercher das Gutshaus des Weingutes, dass sich bis heute im Besitz der Familie befindet. In der zehnten Generation bewirtschaften Eckhardt Bercher und Sohn Martin das Weingut im badischen Städtchen Burckheim am Kaiserstuhl und vereinen gekonnt moderne Weinbau- und Kellertechnik mit Tradition und Erfahrung.

Bercher Chardonnay Spätlese trockenDie Chardonnay Spätlese trocken 2011 fließt in hellem Goldgelb ins Glas. In der Nase anfangs ein verhaltener Duft nach grünem Apfel, Heu, Birne und Nüssen. Nach 15 Minuten gesellen sich dann zu den nun dominanteren Eindrücken von Birne, weitere fruchtige Noten nach Rharbarberkompott, Holunderblüten und weißem Pfirsich dazu. Weiterlesen