Grillen mit vinophilen Gästen aus Südafrika

Die Sonne schien, der Fisch sowie Fleisch und Würstchen lagen bereits auf dem Rost, als sich altbekannte Freunde in geselliger Runde zusammen fanden. Die Wahl der Weine fiel dank unserer Gastgeber auf Südafrika und wir sollten nicht enttäuscht werden.

Van Loveren 2012

VAN LOVEREN Savignon Blanc 2012

Los ging es mit zwei Weißweinen aus dem Hause Van Loveren. Der Savignon Blanc 2012 präsentiert sich als klassischer Vertreter seiner Rebsorte. In der Nase leicht grasige, florale Noten, hinzu kommen Aromen von Zitrusfrüchten und Quitte, klare saubere Frucht mit mineralischen Nuancen. Beim Antrunk besticht der Savignon Blanc durch seine klare Fruchtnoten nach Kiwi und Stachelbeere, frische, spritzige Säure gepaart mit einem mineralischen Nachklang. Ein gut gemachter, trockener Weißwein, der wunderbar zu gegrillten Fisch passt. 87/100 Pkt.

Der Van Loveren Savignon Blanc 2013 wirkte dagegen im Bouquet deutlich fruchtiger. Anstatt der floralen, zitrusartigen Aromen des Jahrgangs 2012, zeigt der 2013er eher exotische Fruchtaromen nach Mango, Ananas und Aprikose.

Van Loveren 2013

Van Loveren Savignon Blanc 2013

Am Gaumen dann deutlich mehr Restzucker spürbar, eine mildere Säure, fruchtig, Kiwi und Stachelbeere. Ich werde dennoch den Eindruck nicht los, dass er etwas dropsig, nach Chupa Chup Lollies schmeckend daher kommt. 87/100 Pkt. Ob man nun die eher trockenere, minerlische Version des Jahrgang 2012 oder die etwas fruchtbetontere Alternative des 2013er bevorzugt, bleibt dem persönlichen Geschmack jedes Einzelnen überlassen.

Als die Sonne langsam am Horizont verschwand, kredenzte unser Gastgeber noch einen Post House Cabernet Sauvignon 2011. Im Duft eine herrlich süßliche Cabernet Savignon Nase nach Paprika, dunklen Beeren und Veilchen. Hinzu kommen Aromen aus dem Fassausbau nach Vanilie, Röstaromen und Rosmarin, wobei der Holzeinsatz nicht aufdringlich wirkt, sondern sich wunderbar in das Gesamt-Aromenspiel einpasst. Am Gaumen zeigt der Cabernet Savignon einen mittleren Körper mit reifen, süßlichen Gerbstoffen.Post House Mit seinen 15 % Vol. Alkohol ist der Wein mit Sicherheit kein Leichtgewicht, doch der Alkohol ist gut eingebunden und am Gaumen kaum spürbar. Das Promille-Testgerät wird jedoch eine andere Sprache sprechen. Alles in allem ein voluminöser Schmeichler, der sicherlich seine Freunde finden wird. 89/100 Pkt.

Preis:
Savignon Blanc 2012/2013: ca. 10 €
Cabernet Savignon: ca. 14 €

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>